ZeitfrachtZeitfracht

Zeitfracht Luftfahrt Holding GmbH

Zeitfracht Luftfahrt Holding GmbH is one of four sub­holdings of the Zeitfracht group (Zeitfracht GmbH & Co. KG). The nationally and internationally operating company group consists of 21 individual corporations, including the fields of forwarding, transport, logistics and more. The medium­sized business is owner­operated in the third generation and has its base in Berlin. In 2017, around 1.000 employees working at nine locations generated a nationwide annual revenue of roughly 250 million Euros. The revenue share of transport with cargo aircraft alone amounted to approximately 127 million Euros, with an estimated 120.000 tons of freight having been dispatched.

Zeitfracht was established in 1947 by Horst Walter Schröter, son of a cargo entrepreneur in Stendal. Since the 1970s the family­run logistics provider took over various forwarders and was also one of the founders of Deutscher Paket Dienst (DPD) in 1976.

 Regarding forwarding, logistics and transport services the Zeitfracht group is currently attempting the establishment of a European express network for lightweight cargo pieces before the end of the year. Moreover, the group acquired former Air­Berlin subsidiary Leisure Cargo and also enlarged its transport portfolio by taking over WDL Aviation. To enable transport of fast deliveries between airports and clients, Zeitfracht cooperates with the package provider DPD. In addition, further acquisitions in the fields of truck logistics and air traffic are planned.

- - -

Zeitfracht ist eine Unternehmensgruppe, die aus 21 einzelnen Gesellschaften in den Bereichen Spedition, Transport und Logistik (insbesondere Straßen- und Luftfracht) sowie Immobilien, Handwerk, Technik und Planung besteht. Die Gruppe erwirtschaftet an den neun Standorten Berlin, Stendal, Potsdam, Frankfurt-Raunheim, Hamburg, Düsseldorf, Köln, München und Hannover mit rund 1.000 Beschäftigten einen Jahresumsatz von rund 220 Millionen Euro.

Die Zeitfracht-Gruppe wurde von Horst Walter Schröter gegründet. Seit 1962 firmiert der Logistikdienstleister unter dem Namen „Zeitfracht“. Güter oder Personen transportiert das Unternehmen „just in time“ bundesweit nach Fahrplänen mit festen Zeiten und festen Konditionen. Im Laufe der 1960er Jahre wuchs das Unternehmen auch durch Übernahme diverser Speditionen wie Heinrich von der Au & Söhne, Fernfracht Berlin, LHS Ladegemeinschaft Hannoversche Spediteure oder Lucke Ferntransporte Hameln.

Anfang der 1970er Jahre entstand das Firmenlogo. Im Laufe dieses Jahrzehnts kaufte Zeitfracht die ersten Anhänger der Firma Krone und entwickelte auf Basis der ersten Lastkraftwagen mit Luftfederung Standards der Wechselpritschen, Wechselbrücken und Wechselcontainer. Darüber hinaus nahm am 1. April 1976 der deutsche Paketdienst DPD seine Arbeit in einer Zeit auf, als die Deutsche Post und die Deutsche Bahn noch Monopolstellungen bei der Paketdistribution innehatten. Zeitfracht gehört zu den acht Gründungsgesellschaftern; die Gesellschafteranteile an DPD Zeitfracht veräußerte die Gruppe im Herbst 2016 an die französische LaPoste.

In den Jahren nach der Wiedervereinigung 1989/90 verlegte die Zeitfracht-Gruppe den Sitz der Speditionssparte an den ursprünglichen Stammsitz nach Stendal. Nach einem durch die Zeitfracht-Tochtergesellschaft Altmark Trans GmbH erstrittenen Urteil zur Finanzierung des öffentlichen Nahverkehrs beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) im Jahr 2003 betreibt die Gruppe mit der Gesellschaft „Altmarkbus“ den öffentlichen Personennahverkehr in der Region.

Die Zeitfracht-Gruppe stellte sich nach dem Verkauf der letzten Gründer-Gesellschaftsanteile an DPD im Herbst 2016 strategisch neu auf: Die Dienstleistungen im Bereich Spedition, Logistik, Transport sollen um ein europäisches EXPRESS-Netzwerk erweitert und ergänzt werden. Dazu erwarb Zeitfracht im Herbst 2017 die ehemalige Air-Berlin-Tochter Leisure Cargo, Makler für freie Kapazitäten im Bereich der Luftfracht.

Durch die Übernahme der 1974 gegründeten WDL Aviation GmbH & Co. KG mit Sitz am Flughafen Köln/Bonn erweiterte die Zeitfracht-Unternehmensgruppe ihr Portfolio im Bereich der Logistik. Aktuell gehören zur Flugzeugflotte der WDL-Aviation vier Regional Jets vom Typ British Aerospace (BAe) 146, die europaweit für Unternehmen unterwegs sind. Die Flugzeuge haben jeweils die Kapazität, die Nutzlast von rund zehn Tonnen Fracht, insbesondere im Stückgut und Paketbereich zu transportieren.

Unternehmensgruppe

Die Zeitfracht-Gruppe besteht aus einer Holding Gesellschaft, der Zeitfracht GmbH & Co. KG, die wiederum alle Anteile an den vier operativen Unterholdinggesellschaften Zeitfracht Logistik Holding GmbH, Zeitfracht Luftfahrt Holding GmbH, Zeitfracht Immobilien Holding und Zeitfracht Investment & Consulting GmbH hält. Sitz aller Gesellschaften ist Berlin.




The full content of this website is only available for BARIG members.

Forgot your username/password ?
Please contact your airline administrator. Thank you !