Blue Air ist neues BARIG-Mitglied

  • Aufstrebende rumänische Airline bedient regelmäßig vier Flughäfen in Deutschland und will 2019 ihre Flotte aufstocken

 

Frankfurt am Main, 23. Januar 2019. Die private Fluggesellschaft Blue Air mit Hauptsitz in Bukarest ist ab sofort Mitglied im Board of Airline Representatives in Germany (BARIG), der gemeinsamen Interessenvertretung von inzwischen mehr als 120 nationalen und internationalen Fluggesellschaften in Deutschland.

„Wir freuen uns, dass sich mit Blue Air eine weitere Fluggesellschaft mit neuem Geschäftsmodell unserem Verband anschließt. Durch die Integration von Akteuren mit unterschiedlichen Geschäftsmodellen erweitert BARIG kontinuierlich seine Kompetenz im sich weiterentwickelnden Marktumfeld der Luftfahrtindustrie. Damit sind wir für Anforderungen der Rahmenbedingungen wie auch gegenüber den Verhandlungspartnern aus Wirtschaft, Politik sowie von Behörden und Flughäfen stets aktuell aufgestellt“, erklärt BARIG Generalsekretär Michael Hoppe.

Blue Air befördert mit einem dichten Netz von Zielen in ganz Europa mehr als 5 Millionen Passagiere pro Jahr. Ab Deutschland fliegt die Airline zu den rumänischen Flughäfen Bukarest, Bacau, Iasi und Sibiu. Die Blue Air-Flotte umfasst derzeit 26 Boeing 737, die 2019 um zwölf weitere Boeing 737-MAX8 wachsen soll.

„Im deutschen Markt bedienen wir aktuell Hamburg, Köln/Bonn, Stuttgart und München. Wir freuen uns, dass BARIG ab sofort auch Blue Air in politischen und wirtschaftlichen Belangen in Deutschland mitvertreten wird. Der Verband setzt sich für zentrale Themen und die zukunftsgerechte Gestaltung des Luftverkehrsstandortes Deutschland ein. Die Mitgliedschaft im nationalen Board of Airline Representatives ist daher in einem so wichtigen Luftverkehrsmarkt wie Deutschland von zentraler Bedeutung für uns“, kommentiert Tudor Constantinescu, Chief Commercial Officer & Director bei Blue Air.