BARIG weitet die Zusammenarbeit mit der Zeitfracht Luftfahrt Holding GmbH aus
Dr. Wolfram Simon (Zeitfracht Group) and Michael Hoppe (BARIG)

BARIG weitet die Zusammenarbeit mit der Zeitfracht Luftfahrt Holding GmbH aus

BARIG und Zeitfracht intensivieren ihre Zusammenarbeit im Bereich Air Cargo und Logistik.

BARIG und die Zeitfracht Luftfahrt Holding GmbH intensivieren ihre Zusammenarbeit im Bereich Air Cargo und Logistik. Dies vereinbarten die Partner am Rande des diesjährigen IATA World Cargo Symposiums in Dallas. Die Zeitfracht Luftfahrt Holding sowie der Luftfrachtdienstleister Leisure Cargo GmbH, ein Tochterunternehmen von Zeitfracht, werden ab sofort im Rahmen dieser Zusammenarbeit wichtige Branchenthemen mit vorantreiben.

„Nach der WDL Aviation stoßen jetzt mit der Muttergesellschaft, der Zeitfracht Luftfahrt Holding GmbH, sowie dem Schwesterunternehmen Leisure Cargo GmbH zwei ausgewiesene Air-Cargo- und Logistik-Spezialisten als Business Partner zu BARIG. Wir heißen beide Unternehmen herzlich im Verband willkommen“, sagte BARIG Generalsekretär Michael Hoppe. „Unser Engagement im Bereich Luftfracht bauen wir auch in diesem Jahr deutlich aus und nehmen hierzu neue Partner auf, die ebenso kompetent wie erfahren sind.“

"Mit der geplanten Ausweitung des Geschäftes und der Schaffung neuer Angebote wollen wir einen Beitrag zur Stärkung des Luftfrachtmarktes in Deutschland leisten," so Thilo Schäfer, Geschäftsführer von Leisure Cargo.

Die Zeitfracht Gruppe mit Sitz in Berlin ist ein inhabergeführter, mittelständischer Logistikdienstleister, der sowohl national als auch international tätig ist und zahlreiche Bereiche der Logistikkette abdeckt. Dazu gehört seit 2017 auch die Leisure Cargo GmbH mit Sitz in Berlin und Niederlassungen in Frankfurt und Düsseldorf, der als erfahrener Luftfrachtdienstleister schon seit vielen Jahren Air-Cargo-Geschäftspartner einiger BARIG Mitglied-Airlines ist.

Zu den wichtigsten Anliegen des BARIG im Bereich Luftfracht gehört die deutliche Verbesserung der hiesigen infrastrukturellen Rahmenbedingungen. Zwar nimmt Deutschland im Vergleich zum europäischen Ausland und darüber hinaus aktuell noch eine führende Position ein, jedoch sind bedeutende Wettbewerber im Ausland hier äußerst aktiv, entwickeln zukunftsweisende Innovationen und bieten wettbewerbsfähige Services an. Hohe Steuer- und Gebührenlasten, die vielerorts nicht mehr zeitgemäße Infrastruktur und Prozesse sowie unnötig komplizierte und bürokratische Administration sind einige der Standortnachteile, unter denen die Branche hierzulande leidet.

Michael Hoppe: „Die Politik ist aufgefordert, hier richtungsweisend aktiv zu werden und den Luftverkehr generell sowie die Luftfracht im Besonderen gemäß ihrer immensen Bedeutung für Handel, Wirtschaft und Arbeitsplätze zu fördern. Wir müssen heute verhindern, dass Deutschland in seiner Attraktivität zukünftig an Boden gegenüber dem Ausland verlieren könnte.“

Download

Geschäftspartner, Pressemitteilung

BARIG member & partner login

Bitte melden Sie sich an, um den vollständigen Zugriff auf die Website zu erhalten.

BARIG-News

BARIG Full Board I/2024 – Im Fokus: SAF-Markthochlauf und digitale Transformation

Beim ersten BARIG Full Board des Jahres am 30. April im Lindner Hotel Frankfurt-Höchst begrüßte das BARIG-Team die zahlreichen Vertreterinnen und Vertreter der über 100...

Weiterlesen

Bundesregierung bremst den Luftverkehr weiter aus und scheitert bei der dringend benötigten Förderung von nachhaltigen Flugkraftstoffen

Stellungnahme des BARIG zur Anhebung der Luftverkehrssteuer um rund 25 Prozent zum 1. Mai 2024

Weiterlesen

Stenger Rechtsanwälte ist neuer Business Partner des BARIG

• Airline-Verband erweitert sein Netzwerk um zusätzliche juristische Expertise

Weiterlesen

„Die Reputation Deutschlands leidet massiv“: Stellungnahme des BARIG zu den andauernden Streiks

Die Welle kurzfristiger Streiks, die Deutschland und den Verkehr ganz oder in Teilen lahmlegen, nimmt kein Ende – zu Lasten Millionen von Reisenden.

Weiterlesen

Gastfreundschaft zur internationalen Reisemesse ITB sieht anders aus: BARIG verurteilt erneute Streikwelle der Gewerkschaften im Bahn- und Luftverkehr

Die für den 7. und 8. März 2024 kurzfristig angekündigte Streikwelle durch die Lokführergewerkschaft GDL und Verdi führt zu einem nahezu kompletten Stillstand des...

Weiterlesen

Layover Solutions wird Teil des BARIG-Netzwerkes

• KI-gestützte Plattform unterstützt Koordination von Services

Weiterlesen

    Alle News

    BARIG News

    Bleiben Sie über die deutschen Luftfahrtnachrichten und das BARIG-Netzwerk auf dem Laufenden.

    BARIG News

    Bitte geben Sie Ihren Namen an.
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.
    Invalid Input

    Bitte triff eine Auswahl.
    Bitte triff eine Auswahl.
    Bitte stimmen Sie der Verwendung Ihrer persönlichen Daten zu.
    Invalid Input